NAMIRIAL INFORMATION TECHNOLOGY

Portal für technischen Support

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

FÜR DIE VERARBEITUNG DER DATEN VERANTWORTLICH

NAMIRIAL S.P.A.
VIA CADUTI SUL LAVORO, 4
60019 SENIGALLIA (AN)
P.I. IT02046570426

Datenschutzverantwortliche (DSV) ist Dott.ssa Serena Donegani:
s.donegani.dpo@namirial.comdpo.namirial@sicurezzapostale.it

 


 

ARTEN VON ERHOBENEN DATEN

Zu den personenbezogenen Daten, die durch diese Anwendung autonom oder über Drittparteien erhoben werden, gehören: Cookies, Verwendungsdaten, E-Mail, Vorname, Familienname, Telefonnummer und verschiedene Arten von Daten.

Vollständige Details zu jeder Art von erhobenen Daten werden in den speziellen Bereichen dieser Datenschutzrichtlinie oder in speziellen Informationen, die vor dem Erheben der Daten selbst angezeigt werden, bekanntgegeben.

Die personenbezogenen Daten können vom Nutzer frei zur Verfügung gestellt oder im Fall von Verwendungsdaten automatisch während der Nutzung der Anwendung erhoben werden.

Alle von dieser Anwendung angefragten Daten sind verpflichtend und falls sie nicht bekanntgegeben werden, kann diese Anwendung möglicherweise den Servicedienst nicht erbringen. Falls diese Anwendung einige Daten als freiwillig kennzeichnet, können die Nutzer selbst über die Bekanntgabe dieser Daten entscheiden, ohne Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des Servicedienstes oder seine Funktionstüchtigkeit.

Nutzer, die sich nicht sicher sind, welche Daten verpflichtend bekanntgegeben werden müssen, sollen den Verantwortlichen kontaktieren.

Die eventuelle Verwendung von Cookies oder anderen Tracking-Instrumenten durch diese Anwendung oder durch den Inhaber von Dienstleistungen von Dritten, die von dieser Anwendung eingesetzt werden, hat sofern nicht anders angegeben den Zweck, die vom Nutzer angefragte Dienstleistung zu erbringen oder dient anderen in diesem Dokument sowie in der Cookie-Richtlinie (falls verfügbar) beschriebenen Zwecken.

Der Nutzer ist für personenbezogene Daten von Dritten, die über diese Anwendung veröffentlicht oder geteilt werden, verantwortlich und garantiert, dass er das Recht hat diese Daten mitzuteilen oder zu verbreiten. Gleichzeitig wird der Verantwortliche von jedweder Haftung gegenüber Dritten entbunden.

 


 

ARTEN UND ORT DER VERARBEITUNG DER ERHOBENEN DATEN

Art der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der Nutzer und wendet dabei geeignete Sicherheitsmaßnahmen an, um den unsachgemäßen Zugriff sowie die unsachgemäße Verbreitung, Änderung oder Vernichtung der Daten zu verhindern.

Die Verarbeitung erfolgt anhand von IT- und/oder Telematikinstrumenten mit Modalitäten der Organisation und Logiken, die in engem Zusammenhang mit den angeführten Zwecken stehen. Neben dem Verantwortlichen können in einigen Fällen auch Kategorien von Beauftragten, die in die Organisation der Webseite involviert sind (Verwaltungs-, Vertriebs-, Marketing-, Rechts- oder Systemverwaltungspersonal), oder Externe (wie Drittanbieter von technischen Diensten, Kurierdienste, Hosting-Provider, Informatikunternehmen und Kommunikationsunternehmen), die bei Bedarf von Datenschutzverantwortlichen über den Auftragsverarbeiter ernannt werden, Zugriff auf die Daten haben. Die aktualisierte Liste der Auftragsverarbeiter kann stets beim Verantwortlichen für die Datenverarbeitung abgefragt werden.

Ort

Die Daten werden an den Betriebsstandorten des Verantwortlichen und an jedem anderen Ort, an dem sich die an der Verarbeitung beteiligten Parteien befinden, verarbeitet. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen.

Zeit

Die Daten werden während des zur Erbringung der vom Nutzer angefragten Dienstleistung erforderlichen Zeitraums oder während des Zeitraums, der für die in diesem Dokument beschriebenen Zwecke erforderlich ist, verarbeitet, und der Nutzer kann stets die Unterbrechung der Verarbeitung oder die Löschung der Daten beantragen.

 


 

ZWECKE DER VERARBEITUNG DER ERHOBENEN DATEN

Die Daten des Nutzers werden erhoben, um dem Verantwortlichen die Erbringung seiner Dienstleistungen zu ermöglichen sowie für folgende Zwecke: Speicherung und Verwaltung von Backups, Statistik, Anzeige von Inhalten externer Plattformen, Registrierung und Authentifizierung, Schutz gegen SPAM, Interaktion mit sozialen Netzwerken und externen Plattformen, Remarketing und Behavioral Targeting sowie Kontaktaufnahme mit dem Nutzer.

Die Arten von personenbezogenen Daten, die für jeden Zweck verwendet werden, sind in den speziellen Abschnitten dieses Dokuments angeführt.

 


 

KOMMUNIKATIONS- UND EVENTUELLER VERBREITUNGSBEREICH

Die Daten von Kunden und Auftraggebern können der öffentlichen Verwaltung oder dem öffentlichen Dienst bekanntgegeben werden, sofern diese einen Antrag auf Teilnahme an Verfahren zur Wahl des Auftragnehmers einbringen, zur Auftrags- oder Konzessionsvergabe für die Lieferung von Gütern oder für die Erbringung von Dienstleistungen, entsprechend der Vorschriften der geltenden Verordnung betreffend die öffentliche Auftragsvergabe zu Zwecken der technischen Qualifikation.

Daten betreffend den Vertrag und die Dienstleistungen können Geschäftsberatern zu administrativen und steuerlichen Zwecken sowie rechtlichen Vertretern zur eventuellen Verwaltung von Rechtsstreitigkeiten bekanntgegeben werden.

Die Daten können mit Ausnahme sensibler und gerichtlicher Daten all jenen bekanntgegeben werden (Privatpersonen oder öffentliche Verwaltung), die auch außerhalb der Europäischen Union in ihrem berechtigten Interesse und unter Nutzung eines ihnen durch die spezielle, einschlägige und geltende Verordnung zuerkannten Rechts um eine Bestätigung der Identität des für den von der Namirial® S.p.A. erbrachten Dienstleistung Verantwortlichen für Untersuchungszwecke oder auch für die Wahrung eines eigenen und berechtigten Interesses gebeten haben.

Die Daten können außerdem auch Tochterunternehmen und/oder mit der Namirial® S.p.A. verbundenen Unternehmen bekanntgegeben oder zugänglich gemacht werden, sowie anderen Personen, die sich mit der Wartung der IT-Systeme beschäftigen, und Personen, die sich um spezielle Phasen der Verarbeitung kümmern, als Auftragsverarbeiter der Namirial ® S.p.A.. Die Namen dieser Personen werden auf Anfrage der Betroffenen bekanntgegeben.

Die Daten können zu Ermittlungs- oder strafrechtlichen Verfolgungszwecken nach Verbrechen, die von den Benutzern der IT-Servicedienste begangen wurden, bei Bedarf auch an Organe der Polizei oder der Justizbehörde mitgeteilt werden.

Die Daten werden nicht verbreitet, mit Ausnahme von Daten von Unternehmen und Gesellschaften zum Zweck gewerblicher Referenzen.

 


 

BESONDERE VERARBEITUNG ZUR ÜBERPRÜFUNG DER IDENTITÄT VON KUNDEN

Außerdem möchten wir Sie darüber informieren, dass Namirial ein Audio-Video-Registrierungssystem mit dem Namen „Video Secure Identity“ (Kurs „ViSI“) angewendet hat, das zum Zweck der Identifizierung der betroffenen Person sowie zur Registrierung der Zustimmung eingesetzt wird, damit die Anfragen zum Abschluss von Verträgen zur Lieferung von Gütern oder zur Erbringung von Remote-Dienstleistung ohne physische Anwesenheit richtig ausgeführt werden können.

Die über das System ViSI registrierten Daten werden zum Zweck der Ausstellung von Zertifikaten mit digitaler Unterschrift und/oder zur Erstellung von PEC-Postfächern in digitalem Format für 20 Jahre aufbewahrt. Dies stimmt mit den Vorschriften in Art. 32, Komma 3, Buchstabe j) des gesetzesvertretenden Dekrets 82/2005 und nachfolgende Änderungen (Gesetz zum E-Government) überein.

Betreffend den Service „PEC“ möchten wir die Inhaber von zertifizierten Postfächern darüber informieren, dass seitens Namirial als Erbringer der Dienstleistung eine Registrierung und Speicherung der Verkehrsdaten für Untersuchungs- und Strafverfolgungszwecke verpflichtend ist. Davon ausgenommen sind die Inhalte der Kommunikation. Die Verkehrsdaten können der Justizbehörde und der Polizei für die angeführten Zwecke mitgeteilt werden.

 


 

DETAILS ZUR VERARBEITUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke und unter Anwendung folgender Dienste erhoben:

Mailing-Liste oder Newsletter

Mit der Anmeldung für die Mailing-Liste oder den Newsletter wird die E-Mail-Adresse des Nutzers automatisch in eine Kontaktliste eingefügt, an die E-Mails mit Informationen, die auch Vertriebs- oder Werbezwecken dienen können, betreffend diese Anwendung versendet werden. Die E-Mail-Adresse des Nutzers könnte dieser Liste auch infolge der Registrierung für diese Anwendung oder nach einem Kauf hinzugefügt werden.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Nachname, E-Mail und Vorname

Telefonischer Kontakt

Nutzer, die ihre Telefonnummer bekanntgegeben haben, könnten für Vertriebs- oder Werbezwecke in Zusammenhang mit dieser Anwendung sowie zur Bearbeitung von Hilfeanfragen telefonisch kontaktiert werden.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Telefonnummer

Kontaktformular

Der Nutzer stimmt durch Einfüllen seiner personenbezogenen Daten in das Kontaktformular deren Verwendung zur Beantwortung von Anfragen betreffend Informationen, Angebote oder jeglicher anderer Art, die im Titel des Formulars angegeben ist, zu.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Familienname, E-Mail, Vorname und verschiedene Arten von Daten

Interaktion mit sozialen Netzwerken und externen Plattformen

Diese Art von Servicediensten ermöglicht Interaktionen mit sozialen Netzwerken oder anderen externen Plattformen direkt über die Seiten dieser Anwendung. Die Interaktionen und die von dieser Anwendung erlangten Informationen unterliegen jedenfalls den Datenschutzeinstellungen des Nutzers betreffend jedes soziale Netzwerk. Falls ein Servicedienst zur Interaktion mit sozialen Netzwerken installiert wurde, kann dieser Servicedienst möglicherweise auch dann Verkehrsdaten betreffend die Seiten, auf denen es installiert Ist, erhalten, wenn es nicht genutzt wird;

Taste +1 und soziale Widgets von Google+ (Google Inc.)

Die Taste +1 sowie die sozialen Widgets von Google+ sind Servicedienste zur Interaktion mit dem sozialen Netzwerk Google+, die von Google Inc. bereitgestellt werden.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Taste „Gefällt mir“ und soziale Widgets von Facebook (Facebook, Inc.)

Die Taste „Gefällt mir“ sowie die sozialen Widgets von Facebook sind Servicedienste zur Interaktion mit dem sozialen Netzwerk Facebook, die von Facebook, Inc. bereitgestellt werden.

Taste und soziale Widgets von Youtube (Google Inc.)

Die Taste sowie die sozialen Widgets von YouTube sind Servicedienste zur Interaktion mit dem sozialen Netzwerk YouTube, die von Google Inc. bereitgestellt werden.

  • erhobene personenbezogene Daten: Verwendungsdaten

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

SPAM-Schutz

Diese Art von Servicediensten analysiert den Verkehr dieser Anwendung, der möglicherweise personenbezogene Daten der Nutzer enthalten könnte, um ihn von Verkehrsdaten, Nachrichten und als SPAM erkannten Inhalten zu filtern.

Google reCAPTCHA (Google Inc.)

Google reCAPTCHA ist ein Servicedienst zum Schutz gegen SPAM von der Google Inc. Die Verwendung des Systems reCAPTCHA unterliegt der Datenschutzrichtlinie und den Nutzungsbedingungen von Google

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Registrierung und Authentifizierung

Mit der Registrierung oder Authentifizierung stimmt der Nutzer zu, dass die Anwendung ihn identifizieren kann und ihm Zugriff auf spezielle Servicedienste gestattet. Abhängig von den nachfolgenden Angaben könnten die Registrierungs- und Authentifizierungsdienste mit Unterstützung von Drittparteien erbracht werden. Falls dies der Fall sein sollte, kann diese Anwendung auf einige Daten zugreifen, die vom Servicedienst des Drittanbieters, der zur Registrierung oder Identifizierung verwendet wurde, gespeichert wurden.

Google OAuth (Google Inc.)

Google OAuth ist ein Registrierungs- und Authentifizierungsservice von Google Inc. und mit dem Google-Network verbunden.

  • Erhobene personenbezogene Daten: verschiedene Arten von Daten entsprechend den Angaben in der Datenschutzrichtlinie des Servicedienstes.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Remarketing und Behavioral Targeting

Diese Art von Servicediensten ermöglicht dieser Anwendung sowie ihren Partnern Werbeanzeigen, die auf der Verwendung dieser Anwendung durch den Nutzer in der Vergangenheit beruhen, anzuzeigen, zu optimieren und zu nutzen. Diese Aktivität erfolgt durch die Nachverfolgung der Verwendungsdaten sowie der Verwendung von Cookies. Dabei werden Informationen an jene Partner übermittelt, mit denen die Aktivität des Remarketing und des Behavioral Targeting verbunden ist. Zusätzlich zur Möglichkeit des Opt-out, die von den nachfolgenden Servicediensten angeboten wird, kann sich der Nutzer gegen den Erhalt von Cookies eines Servicedienstes eines Drittanbieters entscheiden, indem er die Opt-out-Seite von Network Advertising Initiative besucht

Remarketing mit Google Analytics für Display-Werbung (Google Inc.)

Google Analytics für Display-Werbung ist ein von Google Inc. angebotener Servicedienst für Remarketing und Behavioral Targeting, der die Nachverfolgungsaktivität von Google Analytics und dessen Cookies mit dem Advertising-Network von Adwords und dem Cookie Doubleclick verbindet

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Facebook Remarketing (Facebook, Inc.)

Facebook Remarketing ist ein Servicedienst für Remarketing und Behavioral Targeting von Facebook, Inc., der die Aktivität dieser Anwendung mit dem Advertising-Network von Facebook verbindet

Speicherung und Verwaltung von Backups

Diese Art von Servicediensten ermöglicht die Speicherung und Verwaltung von Backups dieser Anwendung auf externen Servern, die vom Anbieter des Servicedienstes selbst verwaltet werden. Diese Backups können sowohl den Quellcode und die Inhalte der Anwendung als auch die Daten, die dieser Anwendung vom Nutzer bekanntgegeben wurden, enthalten.

Backup auf Google Drive (Google Inc.)

Google Drive ist ein Servicedienst zum Speichern und Verwalten von Backups, der von Google Inc. bereitgestellt wird.

  • Erhobene personenbezogene Daten: verschiedene Arten von Daten entsprechend den Angaben in der Datenschutzrichtlinie des Servicedienstes.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Statistik

Die in diesem Abschnitt enthaltenen Servicedienste ermöglichen dem für die Verarbeitung der Daten Verantwortlichen die Verkehrsdaten zu überwachen und zu analysieren und dienen dazu, das Verhalten des Nutzers nachzuverfolgen

Erweiterung User ID für Google Analytics (Google Inc.)

Google Analytics verwendet für diese Anwendung eine Funktion, die als User ID bezeichnet wird. Sie ermöglicht das genauere Nachverfolgen der Nutzer, indem jedem Nutzer eine einzigartige ID für verschiedene Sitzungen und Geräte zugeordnet wird. Dadurch wird Google jedoch nicht die Möglichkeit gegeben ein Individuum persönlich oder ein spezielles Gerät dauerhaft zu identifizieren. Die Erweiterung User ID ermöglicht außerdem die Verbindung von Daten, die von Google Analytics stammen, mit anderen den Nutzer betreffenden Daten dieser Anwendung. Der nachfolgend angegebene Opt-out-Link ermöglicht das von Ihnen verwendete Gerät nachzuverfolgen, schließt jedoch weitere Nachverfolgungsaktivitäten, die vom Verantwortlichen durchgeführt werden, nicht aus. Um auch letztere zu deaktivieren, kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen über die angeführte E-Mail-Adresse.

Google Analytics mit harmonisierter IP-Adresse (Google Inc.)

Google Analytics ist ein Web-Analyseservicedienst von der Google Inc. („Google“). Google verwendet die erhobenen personenbezogenen Daten, um die Nutzung dieser Anwendung nachzuverfolgen und zu untersuchen, Berichte auszufüllen und diese mit anderen von Google entwickelten Servicediensten zu teilen. Google könnte die personenbezogenen Daten verwenden, um die Anzeigen seines eigenen Werbenetzwerks einzuordnen und zu personalisieren. Diese Ergänzung von Google Analytics macht Ihre IP-Adresse anonym. Die Anonymisierung erfolgt, indem die IP-Adresse der Nutzer innerhalb der Landesgrenzen der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder anderer Länder, die dem Europäischen Wirtschaftsraum angehören, abgekürzt werden. Nur in Ausnahmefällen wird die IP-Adresse an die Server von Google gesendet und innerhalb der USA abgekürzt.

Google Analytics (Google Inc.)

Google Analytics ist ein Web-Analyseservicedienst von der Google Inc. („Google“). Google verwendet die erhobenen personenbezogenen Daten, um die Nutzung dieser Anwendung nachzuverfolgen und zu untersuchen, Berichte auszufüllen und diese mit anderen von Google entwickelten Servicediensten zu teilen. Google könnte die personenbezogenen Daten verwenden, um die Anzeigen seines eigenen Werbenetzwerks einzuordnen und zu personalisieren.

Google Tag Manager (Google Inc.)

Google Tag Manager ist ein statistischer Servicedienst von der Google Inc.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Conversion-Tracking durch Google AdWords (Google Inc.)

Conversion-Tracking durch Google AdWords ist ein statistischer Servicedienst von Google Inc., der die Daten aus dem Anzeigennetzwerk Google AdWords mit den in dieser Anwendung ausgeführten Handlungen verbindet

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Conversion-Tracking durch Facebook Ads (Google Inc.)

Conversion-Tracking durch Facebook Ads ist ein statistischer Servicedienst von Facebook, Inc., der die Daten aus dem Anzeigennetzwerk von Facebook mit den in dieser Anwendung ausgeführten Handlungen verbindet

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Anzeige von Inhalten externer Plattformen

Dieser Art von Servicedienst ermöglicht die Anzeige von Inhalten, die auf externen Plattformen untergebracht sind, direkt auf den Seiten dieser Anwendung sowie die Interaktion mit diesen Inhalten. Falls ein Servicedienst dieser Art installiert wurde, kann dieser Servicedienst möglicherweise auch dann Verkehrsdaten betreffend die Seiten, auf denen es installiert Ist, erhalten, wenn es nicht genutzt wird;

Google Fonts (Google Inc.)

Google Fonts ist ein Servicedienst zur Anzeige von Schriften, der von Google Inc. verwaltet wird und dieser Anwendung das Integrieren solcher Inhalte auf ihren Seiten ermöglicht.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Verwendungsdaten und verschiedene Arten von Daten entsprechend den Angaben in der Datenschutzrichtlinie des Servicedienstes.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Widget Google Maps (Google Inc.)

Google Maps ist ein Servicedienst zur Anzeige von Landkarten, der von Google Inc. verwaltet wird und dieser Anwendung das Integrieren solcher Inhalte auf ihren Seiten ermöglicht.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie


Widget Video YouTube ohne Cookies (Google Inc.)

YouTube ist ein Servicedienst zur Anzeige von Videoinhalten, der von Google Inc. verwaltet wird und dieser Anwendung das Integrieren solcher Inhalte auf ihren Seiten ermöglicht. Dieses Widget wurde so eingestellt, dass YouTube keine Informationen und Cookies der Nutzer dieser Anwendung speichert, außer sie spielen das Video ab.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Verwendungsdaten.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Widget Video YouTube (Google Inc.)

YouTube ist ein Servicedienst zur Anzeige von Videoinhalten, der von Google Inc. verwaltet wird und dieser Anwendung das Integrieren solcher Inhalte auf ihren Seiten ermöglicht.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie

Video Vimeo (Vimeo, LLC)

Vimeo ist ein Servicedienst zur Anzeige von Videoinhalten, der von Vimeo, LLC verwaltet wird und dieser Anwendung das Integrieren solcher Inhalte auf ihren Seiten ermöglicht.

  • Erhobene personenbezogene Daten: Cookies und Verwendungsdaten.

  • Ort der Datenverarbeitung: USA – Datenschutzrichtlinie


 

COOKIE-RICHTLINIE

Diese Anwendung nutzt Cookies. Um mehr zu erfahren oder das detaillierte Informationsschreiben zu lesen, können Sie die Cookie-Richtlinie aufrufen.

 


 

NÄHERE INFORMATIONEN ZUR DATENVERARBEITUNG

Verteidigung in Gerichtsverfahren

Die personenbezogenen Daten des Nutzers können vom Verantwortlichen in Gerichtsverfahren oder in Verfahrensschritten zur Vorbereitung eines Gerichtsverfahrens betreffend die Verteidigung gegen unsachgemäßem Gebrauch dieser Anwendung oder der mit ihr verbundenen Servicedienste durch den Nutzer verwendet werden.

Der Nutzer erklärt, dass er sich der Tatsache bewusst ist, dass der Verantwortliche dazu aufgefordert werden kann, die Daten auf Anfrage der öffentlichen Behörden bekanntzugeben.

Spezielle Informationen

Auf Anfrage des Nutzers kann diese Anwendung dem Nutzer zusätzlich zu den in dieser Datenschutzrichtlinie enthaltenen Informationen weitere Informationsschreiben betreffend spezielle Servicedienste oder die Sammlung und Verarbeitung personenbezogener Daten bereitstellen.

System- und Wartungsprotokoll

In Zusammenhang mit der Funktionstüchtigkeit und der Wartung können diese Anwendung sowie eventuell von ihr verwendete Servicedienste von Drittparteien Systemprotokolle sammeln. Dabei handelt es sich um Dateien, die die Interaktionen erfassen und auch personenbezogene Daten wie etwa die IP-Adresse des Nutzers enthalten können.

Nicht in dieser Richtlinie enthaltene Informationen

Nähere Informationen betreffend die Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten Sie jederzeit beim Verantwortlichen für die Datenverarbeitung, wenn Sie diesen über die angegebenen Kontaktdaten kontaktieren.

Ausübung der Rechte durch die Nutzer

Personen, die ihre personenbezogenen Daten bekanntgeben, haben jederzeit und aus berechtigten Gründen das Recht auf Bestätigung über das (Nicht-)Vorhandensein ihrer Daten beim für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, auf Bekanntgabe des Inhalts und des Ursprungs, auf Überprüfung der Richtigkeit oder auf Ergänzung, Löschung, Aktualisierung, Richtigstellung sowie Anonymisierung von personenbezogenen Daten und auf Sperrung von rechtswidrig verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie auf Widersetzung gegen die Verarbeitung. Diesbezügliche Anfragen sind an den Verantwortlichen der Datenverarbeitung zu richten.

Diese Anwendung unterstützt keine Anfragen „Do Not Track“.

Um zu erfahren, ob eventuell verwendete Servicedienste von Drittparteien sie unterstützen, sollte der Nutzer die entsprechenden Datenschutzrichtlinien zu Rate ziehen.

Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung behält sich das Recht vor, an dieser Datenschutzrichtlinie jederzeit Änderungen vorzunehmen und die Nutzer auf dieser Seite darüber zu informieren. Wir ersuchen Sie daher diese Seite häufig aufzurufen und auf das unten angeführte Datum der letzten Änderung zu achten. Falls die an dieser Datenschutzrichtlinie vorgenommenen Änderungen nicht berücksichtigt werden, hat der Nutzer die Verwendung dieser Anwendung zu beenden und kann den Verantwortlichen der Datenverarbeitung ersuchen, seine personenbezogenen Daten zu löschen. Unbeschadet abweichender Angaben wird die vorherige Datenschutzrichtlinie für personenbezogene Daten bis zum Zeitpunkt deren Erfassung weiterhin gelten.

Ausübung der Rechte der betroffenen Person

Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, die Änderungen der in diesem Absatz geregelten Vorschriften durch die Ausübung seiner Rechte, die im nachfolgenden Absatz angeführt sind, zu erwirken.

Rechte der betroffenen Person

Die betroffene Person kann ihre Rechte gemäß Art. 15-22 der EU-Verordnung 679/2016 ausüben.

Art. 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person

  1. Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen der Datenverarbeitung eine Bestätigung über die (nicht) bestehende Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und bei bestehender Verarbeitung Zugriff auf die personenbezogenen Daten sowie auf folgende Informationen zu erhalten:
    1. Zwecke der Datenverarbeitung;
    2. Kategorie entsprechender personenbezogener Daten;
    3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden, insbesondere wenn sich diese Empfänger in Drittländern befinden oder internationale Organisationen sind;
    4. sofern möglich den Zeitraum der vorgesehenen Speicherungsdauer der personenbezogenen Daten und falls dies nicht möglich ist die angewandten Kriterien, um diesen Zeitraum zu bestimmen;
    5. Recht der betroffenen Person den Verantwortlichen der Datenverarbeitung um Richtigstellung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person zu ersuchen sowie Recht auf Widersetzung gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten;
    6. Recht der Einbringung einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde;
    7. falls die Daten nicht direkt bei der betroffenen Person eingeholt wurden alle verfügbaren Informationen über ihren Ursprung;
    8. über das Bestehen eines automatisierten Entscheidungsprozesses inklusive des Profilings gemäß Artikel 22, Absätze 1 und 4, und zumindest in diesen Fällen ausschlaggebende Informationen zur angewandten Logik sowie zur Bedeutung und zu den durch diese Art der Verarbeitung vorgesehenen Folgen für die betroffene Person.
  2. Falls die personenbezogenen Daten an einen Drittstaat oder an eine internationale Organisation weitergegeben werden, hat die betroffene Person das Recht, über das Bestehen angemessener Garantien gemäß Artikel 46 betreffend die Übertragung informiert zu werden.
  3. Der Verantwortliche der Datenverarbeitung stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, bereit. Falls die betroffene Person um weitere Exemplare bittet, kann der Verantwortliche der Datenverarbeitung eine angemessene Gebühr, die auf den Verwaltungskosten basiert, einheben. Wenn die betroffene Person die Anfrage auf elektronischem Wege einbringt und sofern von der betroffenen Person keine anderen Anweisungen gegeben werden, werden die Informationen in einem gebräuchlichen elektronischen Format bereitgestellt.
  4. Das Recht eine Kopie gemäß Absatz 3 zu erhalten darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht verletzen.

Art. 16 – Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das Recht, beim Verantwortlichen der Datenverarbeitung die Richtigstellung falscher personenbezogener Daten ohne ungerechtfertigte Verzögerung zu erwirken. Unter Berücksichtigung des Zwecks der Datenverarbeitung hat die betroffene Person das Recht auf Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten, auch durch Übermittlung einer ergänzenden Erklärung.

Art. 17 – Recht auf Löschung

  1. Die betroffene Person hat das Recht, beim Verantwortlichen der Datenverarbeitung die Löschung personenbezogener Daten ohne ungerechtfertigte Verzögerung zu erwirken, und der Verantwortliche der Datenverarbeitung ist dazu verpflichtet die personenbezogenen Daten ohne ungerechtfertigte Verzögerung zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe besteht:

    • die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich; 4.5.2016 Amtsblatt der Europäischen Union L 119/43;

    • die betroffene Person ihre Zustimmung, auf der die Verarbeitung gemäß Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe a), oder Artikel 9, Absatz 2, Buchstabe a) beruht, widerruft und keine andere rechtliche Grundlage für die Verarbeitung besteht;

    • die betroffene Person sich der Verarbeitung gemäß Artikel 21, Absatz 1 widersetzt und keine anderer rechtlich vorherrschender Grund besteht, um die Verarbeitung fortzuführen, oder wenn die betroffene Person sich der Verarbeitung gemäß Artikel 21, Absatz 2 widersetzt;

    • die personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet wurden;

    • die personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um eine gesetzliche Pflicht einzuhalten, die im Unionsrecht oder in den Gesetzen des Mitgliedsstaates verankert ist, denen der Verantwortliche der Datenverarbeitung unterliegt;

    • die personenbezogenen Daten in Zusammenhang mit dem Serviceangebot des Unternehmens gemäß Artikel 8, Absatz 1 des Informationsschreiben erhoben wurden.

  2. Wenn der Verantwortliche personenbezogene Daten veröffentlicht hat und gemäß Absatz 1 dazu verpflichtet ist diese Daten zu löschen, hat er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten für die Durchführung angemessene – auch technische – Maßnahmen zu ergreifen, um die Verantwortlichen der Verarbeitung, die die personenbezogenen Daten aus der Anfrage der betroffenen Person verarbeiten, über die Löschung jedes Links, jeder Kopie oder jeder Reproduktion der personenbezogenen Daten zu informieren.

  3. Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, wenn die Verarbeitung erforderlich ist:

    • um das Recht auf Meinungsäußerung und die Informationsfreiheit auszuüben;

    • um eine gesetzliche Pflicht einzuhalten, die von Unionsrecht und vom Mitgliedsstaat, in dem sich der Verantwortliche der Datenverarbeitung befindet, erforderlich ist, oder zur Ausführung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder bei der Arbeit von Behörden, von denen der Verantwortliche der Datenverarbeitung untersucht wird;

    • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Gesundheitswesen gemäß Artikel 9, Absatz 2, Buchstaben h) und i) und gemäß Artikel 9, Absatz 3;

    • zu Archivierungszwecken im öffentlichen Interesse, für die wissenschaftliche oder historische Forschung oder für historische Zwecke gemäß Artikel 89, Absatz 1, in dem Maß, in dem das Recht in Absatz 1 die Erreichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder schwerwiegend beeinträchtigt;

    • zur Sicherstellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht.

Art. 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

  1. Die betroffene Person hat das Recht, beim Verantwortlichen der Datenverarbeitung die Einschränkung der Datenverarbeitung zu erwirken, wenn einer der folgenden Fälle vorliegt:

    • die betroffene Person beanstandet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten während des Zeitraums, den der Verantwortliche der Datenverarbeitung benötigt, um die Richtigkeit dieser personenbezogenen Daten zu überprüfen;

    • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person widersetzt sich gegen die Löschung der personenbezogenen Daten und ersucht hingegen um die Einschränkung der Verwendung;

    • obwohl der Verantwortliche der Datenverarbeitung die personenbezogenen Daten zum Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr benötigt, braucht sie die betroffene Person zur Sicherstellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht.

    • die betroffene Person hat sich gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21, Absatz 1 widersetzt und wartet auf die Überprüfung des eventuellen Vorherrschens berechtigter Gründe des Verantwortlichen der Datenverarbeitung über die Gründe der betroffenen Person.

  2. Wenn die Datenverarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt ist, werden diese personenbezogenen Daten verarbeitet, mit Ausnahme ihrer Speicherung, die nur mit Zustimmung der betroffenen Person oder zur Sicherstellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor Gericht oder zur Wahrung der Rechte einer anderen natürlichen oder rechtlichen Person oder aus relevantem öffentlichen Interesse der Union oder eines Mitgliedsstaates erfolgen kann. L 119/44 Amtsblatt der Europäischen Union 4.5.2016.

  3. Die betroffene Person hat die Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 durchgesetzt und wird vom Verantwortlichen der Datenverarbeitung darüber informiert bevor diese Einschränkung widerrufen wird.

Art 19 – Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung teilt allen Empfängern, die personenbezogene Daten übermittelt haben, eventuelle Richtigstellungen oder Löschungen oder Einschränkungen der Verarbeitung, die gemäß Artikel 16, Artikel 17, Absatz 1 und Artikel 18 durchgeführt wurden, mit, außer dies ist unmöglich oder erfordert einen unverhältnismäßigen Aufwand. Der Verantwortliche der Datenverarbeitung informiert die betroffene Person über diese Empfänger, falls die betroffene Person dies wünscht.

Art. 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit

  1. Die betroffene Person hat das Recht, ihre personenbezogenen Daten, die einem Verantwortlichen der Datenverarbeitung bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gebräuchlichen Format, das von einem automatischen Gerät gelesen werden kann, zu erhalten. Außerdem hat die betroffene Person auch das Recht, diese Daten ohne Hindernisse seitens des Verantwortlichen der Datenverarbeitung, der sie bereitgestellt hat, einem anderen Verantwortlichen der Datenverarbeitung zu übergeben, falls:

    • die Verarbeitung auf der Zustimmung gemäß Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe a), oder gemäß Artikel 9, Absatz 2, Buchstabe a), oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) basiert;

    • die Verarbeitung mit automatisierten Instrumenten erfolgt.

  2. Beim Ausüben ihrer Rechte betreffend die Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht auf die direkte Übertragung der personenbezogenen Daten zwischen zwei Verantwortlichen Der Datenverarbeitung, sofern dies Möglich ist.

  3. Die Ausübung des Rechts gemäß Absatz 1 dieses Artikels berührt Artikel 17 nicht. Dieses Recht gilt nicht für die Datenverarbeitung, die zur Durchführung einer Leistung im öffentlichen Interesse erfolgt oder mit der Arbeit von Behörden zusammenhängt, von denen der Verantwortliche der Datenverarbeitung untersucht wird.

  4. Das Recht gemäß Absatz 1 darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht verletzen.

Art. 21 – Widerspruchsrecht

  1. Die betroffene Person hat jederzeit das Recht aus Gründen in Zusammenhang mit ihrer besonderen Situation der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gemäß Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe e) oder f) sowie dem ebenfalls auf diesen Bestimmungen beruhenden Profiling zu widersprechen.

    Der Verantwortliche der Datenverarbeitung unterlässt die weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten, außer er beweist das Vorliegen berechtigter, unabdingbarer Gründe, um mit der Verarbeitung fortzufahren, die über den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person stehen, oder die Sicherstellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts bei Gericht.

  2. Falls die personenbezogenen Daten für Zwecke des Direktmarketings eingesetzt werden, hat die betroffene Person jederzeit das Recht der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck sowie für Profiling, sofern dies mit dem Direktmarketing zusammenhängt, zu widersprechen.

  3. Falls die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke des Direktmarketings widerspricht, werden die personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet. 4.5.2016 Amtsblatt der Europäischen Union L 119/45.

  4. Auf das Recht gemäß Absatz 1 und 2 wird die betroffene Person ausdrücklich hingewiesen und es wird spätestens beim ersten Kontakt mit der betroffenen Person deutlich und getrennt von jeglichen anderen Informationen dargelegt.

  5. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Servicediensten der Informationsgesellschaft und unbeschadet der Richtlinie 2002/58/EG kann die betroffene Person vom Widerspruchsrecht anhand automatischer Geräte, die spezielle Techniken nutzen, Gebrauch machen.

  6. Falls personenbezogene Daten zu Zwecken der wissenschaftlichen oder historischen Forschung oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89, Absatz 1 verwendet werden, hat die betroffene Person aufgrund ihrer besonderen Situation das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, außer die Verarbeitung ist zur Ausführung einer Aufgabe von öffentlichem Interesse erforderlich.

Art. 22 – Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

  1. Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

  2. Absatz 1 gilt nicht, wenn die Entscheidung.

    • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist;

    • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten;

    • mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

  3. In den in Absatz 2 Buchstaben a) und c) genannten Fällen trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

  4. Entscheidungen nach Absatz 2 dürfen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Artikel 9 Absatz 1 beruhen, sofern nicht Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) oder g) gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person getroffen wurden.

In diesem Sinne erhält die betroffene Person Zugang auf ihre personenbezogenen Daten, um:

  • ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen;

  • sie zu ändern, falls sie falsch sind;

  • sie auch anhand einer Zusatzerklärung zu ergänzen;

  • ihre Löschung zu beantragen;

  • ihre Verarbeitung einzuschränken;

  • der Verarbeitung zu widersprechen;

  • Der Verantwortliche der Datenverarbeitung ist ohne gerechtfertigten Grund dazu verpflichtet zu antworten.

Löschung der Daten

Die NAMIRIAL S.p.A. hat unter Einhaltung des entsprechenden Auskunftsrechts der betroffenen Person Vorgehensweisen vorgesehen, anhand derer die betroffenen Personen die Löschung ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen ohne ungerechtfertigte Verzögerung aus folgenden Gründen verlangen können:

  • Weil die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind

  • Weil die betroffene Person ihre Zustimmung widerrufen hat

  • Weil die betroffene Person der Verarbeitung widerspricht

  • Weil die Daten rechtswidrig verarbeitet wurden

RECHTLICHE DEFINITIONEN UND REFERENZEN

Personenbezogene Daten (oder Daten)

Das sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu anderen Informationen, darunter auch eine Kennnummer, identifiziert werden kann.

Verwendungsdaten

Dabei handelt es sich um von dieser Anwendung (oder von Anwendungen von Drittparteien, die diese Anwendung nutzt) automatisch erhobene Daten. Dazu gehören: Die IP-Adressen oder Domainnamen der vom Nutzer, der sich mit dieser Anwendung verbindet, verwendeten Computer, die Adressen in URI-Notation (Uniform Resource Identifier), die Uhrzeit der Anfrage, die verwendete Methode, um die Anfrage an den Server zu senden, die Größe der als Antwort erhaltenen Dateien, den numerischen Code, der auf den Status der Antwort vom Server hinweist (erfolgreich, fehlerhaft, usw.), das Herkunftsland, die Eigenschaften des Browsers und des Betriebssystems, das der Besucher verwendet, die verschiedenen zeitbezogenen Informationen betreffend den Besuch (zum Beispiel Verweildauer auf jeder Seite) und Details zum Pfad in der Anwendung mit besonderer Berücksichtigung auf die Abfolge der besuchten Seiten, auf die Parameter betreffend das Betriebssystem und auf die IT-Umgebung des Nutzers.

Nutzer

Die Person, die diese Anwendung nutzt und gleichzeitig die betroffene Person ist oder von letzterer autorisiert wurde, und deren personenbezogene Daten Gegenstand der Verarbeitung sind.

Betroffene Person

Die natürliche oder juristische Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen.

Auftragsverarbeiter (oder Verarbeiter)

Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, Vereinigung oder Organisation, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen sowie entsprechend der Angaben in diesem Informationsschreiben verarbeitet.

Verantwortlicher der Datenverarbeitung (oder Verantwortlicher)

die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, Vereinigung oder Organisation, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie über die angewendeten Instrumente inklusive Sicherheitsprofil, abhängig von der Funktion und Nutzung dieser Anwendung entscheidet. Der Verantwortliche der Datenverarbeitung ist sofern nicht anders angegeben der Inhaber dieser Anwendung.

Diese Anwendung

Das Hardware- oder Softwareinstrument, über das die personenbezogenen Daten der Nutzer erhoben werden.

Cookies

Kleine Datenmenge, die auf dem Gerät des Nutzers gespeichert wird.

Rechtliche Referenzen

Hinweise für Nutzer aus Europa: Diese Datenschutzerklärung wurde unter Einhaltung der Pflichten gemäß Art. 10 der Verordnung 95/46/EG sowie entsprechend der Verordnung 2002/58/EG samt ihrer Aktualisierung mit der Richtlinie 2009/136/EG betreffend Cookies verfasst.

[ Privacy Policy DE – ver. 2019.03.25 ]